Unter Kindeswohlgefährdung versteht

man alles, was die seelische und körperliche Gesundheit eines Kindes oder eines Jugendlichen bedroht. Manchmal versorgen Eltern ihre Kinder aus Unwissenheit nicht richtig. Einige sind überfordert und würden es gerne bessermachen, aber wissen nicht wie. Ganz wenige sind wirklich gemein und tun ihren Kindern absichtlich weh.

Wer körperlich unterversorgt wird, also nicht genügend Essen, Sauberkeit, medizinische Versorgung aber auch Bewegung und Streicheleinheiten bekommt, wird krank und schwach. Wer seelisch unterversorgt wird, fühlt sich ungeliebt und wertlos.

Sich selbst lieb haben und gut für sich sorgen lernt ein Kind, wenn seine Eltern liebevoll und schützend sind und gut für es sorgen können. Oder aber wenn es von anderen Menschen die Unterstützung und Zuwendung erhält, die seine Eltern nicht geben konnten.

zurück