Im 4. Stock unseres Hauses

Unterkunft/Zimmer im Jugendnotdienst

ist die Unterbringungsetage mit einem Aufenthaltsraum, einer Küche, in der man auch sitzen kann, und mit 5 Zimmern plus Betreuerbüro. Bei Bedarf gibt es zusätzliche Zimmer auf einer anderen Etage.

Wer aufgenommen wird, unterschreibt unsere Hausordnung, die u.a. darauf hinweist, dass wir eine drogen- und gewaltfreie Einrichtung sind und gefährliche Gegenstände und Substanzen abgegeben werden müssen.

Rund-um-die-Uhr ist eine Kollegin oder ein Kollege als Gruppenbetreuung anwesend und immer ansprechbar, für alle Fragen, Ideen oder Probleme.

Wir achten darauf, dass alle respektvoll miteinander umgehen und sich geschützt fühlen können.

Es gibt zu essen und zu trinken, ein Fernseher steht zur Verfügung, Bücher können ausgeliehen und Gesellschaftsspiele gespielt werden. Man kann duschen und seine Kleidung waschen und trocknen.

Wer keine Termine hat (Jugendamt, Schule) kann in den Ausgang gehen; während der Woche bis 21 Uhr, am Wochenende bis 22 Uhr, ab 16 J. bis 23 Uhr.

Der Aufenthalt im Jugendnotdienst ist zeitlich begrenzt, die meisten Jugendlichen verbringen nicht mehr als ein, zwei Nächte hier, dann geht es zurück nach Hause, in eine Kriseneinrichtung oder in eine längerfristige Unterbringungsstelle.